Zeittafel

Zeittafel

900 Errichtung einer Kapelle in Hohenbetzdorf (früher Gemarkung Wallmenroth)
914 erstmalige urkundliche Erwähnung unter dem Ortsnamen Nodenbraht
1200 Wallmenroth erhält seinen heutigen Namen
1230 Gräfin Mechtildis von Sayn erbaute in Hohenbetzdorf (früher Gemarkung Wallmenroth) eine Wohnburg und eine steinerne Kapelle von 8 Metern Länge und 5 Metern Breite zu Ehren der Heiligen Barbara im Gelände des jetzigen "Breidenbacher Hofes"
1600 Erbauung Glockenhaus
1740 Wallmenroth hat 21 Räuche, 91 Morgen Acker und Wiesen (Betzdorf hat 19 Räuche, 195 Morgen Äcker und Wiesen; Scheuerfeld hat 17 Räuche und 122 Morgen Äcker und Wiesen)
1815 Die Gemeinde Wallmenroth wird der Bürgermeisterei Kirchen zugeordnet
1836 … die Dasberg-Steine in Wallmenroth (Word-Text, Bild)
1841 Baubeginn der Provinzialstraßen (seit 1843 durchzieht die Koblenz-Olper-Staatstraße (die heutige B62) die Gemeinde ihrer Länge nach)
1843 Postkutschenanschluss
1847 Guss der Glocke des Glockenhauses
1847 Erste Ratssitzung gewählter Wallmenrother Bürgervertreter
1853 Die Gebäude werden erstmals mit Hausnummern versehen
1853 Bau einer evangelischen Schule an der Hauptstraße (Haus Blöcher); bis dahin wurde in einem Schulraum unterrichtet
1854 Errichtung eines katholischen Schulhauses mit Lehrerwohnung; bis dahin befand sich das katholische Schulhaus in der Weiherstraße (Haus Weber)
1856 Kreisstände beschließen "Statut für die im Kreise Altenkirchen zu gründende Kreis-, Spar- und Darlehenskasse"
1861 Anschluss an die Eisenbahnlinie Köln-Gießen
1877 Hohenbetzdorf, bisher Gemeinde Wallmenroth, wird nach Betzdorf eingemeindet
1881 Zuordnung zur neuen Katholischen Pfarrei Betzdorf
Neue Glocke für das Glockenhaus
1884 Petition der Gemeinden Alsdorf, Betzdorf, Grünebach, Sassenroth, Dauersberg, Scheuerfeld, Bruche und Wallmenroth zur Bildung einer Bürgermeisterei Betzdorf
1884/86 je ein Schulhaus für beide Konfessionen
1884 Beginn Neubau Katholische Volksschule
1886 Abtrennung von der Bürgermeisterei Kirchen und Zuordnung nach Betzdorf
1885/86 Neubau eines evangelischen Schulhauses (Volksschule) an der Hauptstraße (Haus Hachenberg)
1895 Seit der Einweihung der Kreuzkirche gehört die evangelischen Gemeinde zu Betzdorf
1904 Gründlicher Ausbau der Gemeindestraßen; jeder Hausbesitzer leistet fünf Tage
Hand- und Spanndienst
Gründung eines Turnvereins
1906 Abtretung der Kolonie an Betzdorf (Vertrag)
1907 Eingemeindung der „Eisenbahnkolonie“ nach Betzdorf
1907 Errichtung einer Pflichtfeuerwehr
1909 Hochwasser richtet beträchtliche Schäden an Wohnhäusern an (auch 1948 und 1984)
1910 Errichtung der Straßenbrücke zwischen Wallmenroth und Scheuerfeld, die bereits 1876 als Fußgängerbrücke erwähnt ist
1912 Feuerbrunst zerstört drei Häuser
1913 Planung eines Wasserleitungsprojektes
1914-1918 Erster Weltkrieg (An die Gefallenen des Dorfes erinnert das Ehrenmal auf dem Friedhof)
1919 Mord an Förster Hermann Schulte durch einen Wilddieb (seit Jahren erinnert ein Försterdenkmal an diese Tat)
1920 Gründung eines Lichtvereins (seit dieser Zeit lieferten die Turbinen der Papierfabrik den elektrischen Strom)
1923 Errichtung des Kriegerdenkmals an der Hauptstraße/Abzweigung Dorfstraße (Grundsteinlegung 8.7.1923)
1924 Schaffung der Reichsmark auf Goldgrundlage
1926 Anlegung des Friedhofs
1926 Anschluss an das Wasserwerk Betzdorf
1927 Bau der ersten Wasserleitungen
1928 Errichtung einer Pumpstation bei der Grube Rosa
1931 Einweihung des evangelischen Gemeindehauses
Gründung eines Fußballclubs
1932 Hitlertag in Scheuerfeld an der Sieg (heutiges Lampertz-Gelände)
Anmerkung: Auch vor dem dunkelsten Kapitel der Deutschen Geschichte blieb Wallmenroth nicht verschont.
1934 Anlegung eines Sportplatzes
1936 Gründung einer freiwilligen Feuerwehr
1937 Errichtung der ersten Poststelle im Hause Rödder
1937 Auflösung des Lichtvereins und Verkauf des Leitungsnetzes an das RWE
1939-1945 Zweiter Weltkrieg (An die Gefallenen und Vermissten des Dorfes erinnert das Ehrenmal auf dem Friedhof)
1942 Abgabe der Glocke des Glockenhauses im 2.Weltkrieg
1946
Gründungsversammlung des Sportvereins
1947 Renovierung des Glockenhauses und Einbau der neuen Glocke
1948 Hochwasser richtet beträchtliche Schäden an Wohnhäusern an (auch 1909 und 1984)
1948 Umstellung der Währung auf die D-Mark
1951 Errichtung eines Hochbehälters auf der Schlade
1954 Errichtung des Waldkreuzes Ober der Schlade durch die Kolpingfamilie
1960 Errichtung der Leichenhalle/Friedhofskapelle
1961 Neubau des Schulgebäudes am Schladeweg
1961 Bürgerversammlung im Gasthof „Zum Felsen“ beschließt unter der Leitung von Pfarrer Oskar Hampel den Bau einer eigenen katholischen Kirche
1962 Gründung des Kirchbauvereins in der alten Schule
1964/66 Bau des Schützenhauses auf der Grube Rosa (Eigenleistung)
1967 Einsegnung der Filialkirche St. Johannes Bosco
1968 Grundschulen in Betzdorf und Bruche
1973 Umsetzung des Kriegerdenkmals auf den Friedhof
1973 Protokollauszüge des Gemeinderates zur Verlegung des Ehrenmals (Auszug 1, Auszug 2)
1973 Errichtung der Turn- und Mehrzweckhalle
1974 Einweihung der Turn- und Mehrzweckhalle
1974 Übergang der Wasserversorgung auf die Verbandsgemeinde Betzdorf
1975/76 Schließung der Grundschule; Kinder gehen nach Bruche
1977 Einweihung des Kindergartens (zunächst als Provisorium im ehem. Schulgebäude)
1978/79
Bau der Grillhütte auf der Grube Rosa
Umbau und Erweiterung der Feuerwehrunterkunft im Untergeschoß des eh. Grundschulgebäudes
1979 Umbau und Sanierung des ehem. Grundschulgebäudes zum modernen Kindergarten
1980 Denkmalschutz für das Glockenhaus
Naturschutzgebiet Graureiherkolonie in der Muhlau
1981 Renovierung des Glockenhauses durch die Feuerwehr
1982 Einrichtung der zweiten Kindergartengruppe
Dachsanierung der Mehrzweckhalle (Satteldach statt undichtes Flachdach)
1984 Hochwasser richtet beträchtliche Schäden an Wohnhäusern an (auch 1909 und 1948)
Errichtung eines Jugendtreffs im Untergeschoss des Kindergartens
1984 Umgestaltung des Untergeschosses am Kindergarten zu einem offenen Jugendtreff
1985 Denkmalschutz für Haus Ippach
Aufstellung eines Dorferneuerungskonzeptes mit 23 Einzelmaßnahmen
1986 Aufstellung eines Bebauungsplanes für den dorfgerechten Ausbau der K106
1987 Festsitzung aus Anlass des 140-jährigen Bestehens des Ortsgemeinderates Wallmenroth im Hotel "Haus Muhlburg"
1987 bis zu diesem Tag wurde das Glockenhaus bewohnt
1987 Bepflanzung der Bahnhofstraße mit großkronigen Bäumen
Sanierung der ehem. Müllhalde "Auf dem Dauersberg" (Am Sportplatz) mit Eingrünung
140 Jahrfeier des Gemeinderates Wallmenroth
1987/88 Neugestaltung des Sportplatzes (Einweihung am 20. Mai 1988)
1988 Wallmenroth erhält sein eigenes Wappen
1989
Das historische Glockenhaus erhält seinen heutigen Charakter (grundlegende Sanierung)
1990 Erweiterung der Leichenhalle/Friedhofskapelle
1990 Erwerb und Abriss der alten „Bleeser-Scheune“ durch den Kreis zum Zweck des
Ausbaus der K106
1993/94 Umgestaltung untere Dorfstraße
1995 Errichtung eines Geräteraumes (Vereinsheim) auf dem Sportplatz
1997/98 Ausbau der K106 - 1. Bauabschnitt Dorfstraße
1998/99 Anbau einer Garage an das Feuerwehrhaus
1999 Erschließung Neubaugebiet „Ober der Schlade II“ (Am Kirschbaum)
2000 Beginn der Roherschließung von 36 Bauplätzen „Auf den Hähnen“
2000/01 Ausbau der K106 - 2. Bauabschnitt Katzwinkeler Straße
2002 erstmalig Euro - Bargeld (Buchwährung seit 1999)
2002 Einweihungsfeier Fertigstellung K106
2002 Abriss Haus Ippach
2003/04 Ausbau des Dorfplatzes „Oberer Teil“(ehem. Haus Ippach)
2004 Einweihung des Dorfplatzes
2004 Wallmenroth geht Online (Freischaltung der Homepage)
13.6.2004 Kommunalwahl
2005 Namensgebung Kindergarten "Zauberwald"
2005 Renovierung der Fußgängerbrücke nach Bruche
2005 Umzug der Firma Lampertz nach Hof/Westerwald ("Ende einer Ära in Wallmenroth")
2005/2006 Erschließung des Neubaugebietes "Schöpperwiese"
2006 Öffnung des Kindergartens für Zweijährige (Geringfügigkeitsregel); Umbau und Erweiterung der Sanitäranlagen
2006 Besuch des Ministerpräsidenten Herrn Kurt Beck in Wallmenroth (anläßlich der SPD-Kreiskonferenz)
2006 Fertigstellung der Konzeption im Kindergarten Zauberwald
8/2006 Aufstellung eines E-Plus-Funkmastens in der Weiherstraße
2007 Die Gemeinde kauft einen neuen Gemeindetraktor mit Winterdienstgeräten
2007 Die Mehrzweckhalle erhält aufgrund eines Wasserschadens einen neuen Sportboden
2007 Der Kindergarten Zauberwald feiert sein 30 - jähriges Bestehen (es erscheint eine Festschrift)
2007 Es erscheint der "Kult-Kalender" Wallmenrother Jongen 2008
2008 Sperrung der Fußgängerbrücke nach Bruche (link)
2008 Sperrung der Fußgängerbrücke in der Muhlau
2008 Provisorische Renovierung der Brücke Muhlau
2008 Aufstieg der Fußballmannschaft der Spielgemeinschaft Scheuerfeld-Wallmenroth in die A-Klasse
2008 Es erscheint der "Kult-Kalender" Wallmenrother Mädels 2009
2009 Renovierungsarbeiten Feuerwehrhaus: Fußbodenerneuerung des Schulungs- und
Aufenthaltsraumes, Neugestaltung der Küche und der Sitzgelegenheiten sowie
Schaffung der Parkplätze im Blumenweg für Einsatzzwecke (ehrenamtliche
Arbeiten Feuerwehrkameraden)
7.6.2009 Kommunalwahl
9/2009 Herrichtung der Zuwegung zum Försterdenkmal
20.9.2009 (Wieder-) Einweihung der Mariengrotte
12/2009 Einbruch in den Kindergarten Zauberwald
2010 Verkauf des Reiterhofes in der Muhlau (Raabenhof)
2/2011 Dacherneuerung Südseite Kindergarten und Aufbau einer Photovoltaikanlage
2012 Verkauf der LAMPERTZ-Villa an einen Privatinvestor
2012 Eröffnung des Dorfladens - Annika's Bäckerladen
2013 Umgestaltung des Kindergartens Zauberwald zur Kindertagesstätte
2013 Teilnahme an der Sommertour der Rhein-Zeitung auf dem Sportplatz
2013 Abrisse alter LAMPERTZ-Hallen im Gewerbepark an der Sieg
2013 Abriss des Zepter-Hauses im LAMPERTZ-Areal
2013 Erneuerung der Deckschicht und von Bordsteinen der B62 innerhalb der Ortsdurchfahrt
2013 Teilnahme an der kreisweiten Obstbaum-Jahrhundertzählung
2013 Ausbau der Friedhofstraße
2013 Erste DSL-Anschlüsse von NetCologne durch die Regionale Entwicklungsgesellschaft Betzdorf im Dorf
2013 Herrichtung der naturschutzwürdigen "Geistertanne"
2013 Aufstellung eines Sanitärcontainers auf dem Sportplatz
2013 Ausbau der Friedhofstraße (2. Bauabschnitt; Verzicht auf Ausbau bdes 3. Bauabschnittes hinter der Jahnstraße)
10/2013 Neubau des Daches auf der Mehrzweckhalle und Aufbau einer Photovoltaikanlage
2014 Spatenstich einer Neuansiedlung eines Unternehmens im Gewerbepark an der Sieg
2014 Umbau des Kindergartens in eine Ganztagesstätte (u.a. Abriss der alten Schultreppe zum Erdgeschoss und dadurch Schaffung eines zusätlichen Raumes)
2014 1100 - Jahre urkundliche Ersterwähnung, Feierlichkeiten und Feste
2014 Wallmenroth feiert das ganze Jahr über mit Scheuerfeld bei verschiedenen Veranstaltungen die urkundliche Ersterwähnung vor 1100 Jahren; es erscheint ein großes Heimatgeschichtliches Buch von Raimund Becker, Scheuerfelder Spurensucher
13.07.2014 Public Viewing in der Turhalle: Deutschland wird zum 4. Mal Weltmeister
2014 Schlussvermessung und Endabnahme der Friedhofstraße
11/2014 Beginn des Umbaues des Tennenplatzes in einen Naturrasenplatz
03.06.2019 Gedenken 100 Jahre Förstermord
08.05.2015 Begehung zum Dorfwettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"
2025 1111 - Jahre - Feier der urkundlichen Ersterwähnung